Digitale Hörgesundheit –
Neuro-Therapie mit der Tinnitracks-App

Die Betriebskrankenkassen bieten ihren Versicherten eine besondere Versorgung bei chronischem Tinnitus an. Die Zahl der Betroffenen mit behandlungsbedürftigem chronischen Tinnitus wird derzeit in Deutschland auf ca. drei Millionen Menschen beziffert. Jedes Jahr kommen ca. 300.000 Betroffene hinzu.

Auf der Basis der Erkenntnisse über die Neuroplastizität des Gehirns wurden neue Therapieansätze entwickelt, die direkt auf die Ursache des Tinnitus im Gehirn abzielen. Ein solcher Therapieansatz ist die Behandlung des Tinnitus durch das Hören von speziell frequenzgefilterter Musik, auch Tinnitracks Neuro-Therapie genannt.

Für betroffene Versicherte der am Vertrag teilnehmenden Betriebskrankenkassen steht die digitale App „Tinnitracks“ als Therapiemöglichkeit zur Verfügung.

Tinnitracks ist ein zertifiziertes Medizinprodukt, das Betroffenen Zugang zu einer selbstbestimmten Tinnitus-Therapie ermöglicht – wann immer und wo immer sie wollen. Geeignet ist die App für Menschen, die an subjektivem, chronischem, tonalem Tinnitus leiden. Tinnitracks basiert auf Ergebnissen unabhängiger, wissenschaftlicher Studien. Für die Nutzung sind lediglich ein Smartphone mit Internetzugang, ein geeigneter Kopfhörer und die eigene Musiksammlung nötig. Die App filtert automatisch die individuelle Tinnitus-Frequenz, die der Hals-Ohren-Nasen-Arzt zuvor bestimmen muss, aus der Lieblingsmusik des Nutzers heraus. Hört der Betroffene diese speziell gefilterten Songs ein Jahr lang 90 Minuten täglich, kann sich die Lautstärke dieses belastenden Ohrengeräuschs deutlich verringern.

 
Leistungen der Tinnitracks-Therapie:
  • eine HNO-ärztliche Eingangs- und Abschlussuntersuchung,
  • eine Tinnitracks-Jahreslizenz,
  • die präzise Frequenzbestimmung Ihres Tinnitus und
  • regelmäßige Kontrolltermine zur Überprüfung der Tinnitus-Frequenz durch einen teilnehmenden HNO-Arzt.

Teilnahmevoraussetzungen:
  • Vorhandensein eines subjektiv chronischen Tinnitus mit einer stabilen Frequenz (Diagnose durch den HNO-Arzt),
  • Ein Smartphone (ab Android 4.0/ iOS 7.0) sowie einen Kopfhörer mit linearem Frequenzgang,
  • Zeit und Bereitschaft über 12 Monate täglich mindesten 90 Minuten frequenz-gefilterte Musik in ruhiger Umgebung zu hören.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre Betriebskrankenkasse.