Ambulante Augenoperation

Die Betriebskrankenkassen bieten ihren Versicherten in Hessen eine besondere Versorgung zur Behandlung von Netzhaut-, Augenlid-, Augenhintergrund- und Augenfehlstellungsproblemen an.

Bei bestimmten Augenerkrankungen kann eine Operation notwendig werden. Deshalb haben die Betriebskrankenkassen und der Verband der operierenden Augenärzte in Hessen (BDOC) eine besondere Leistungsvereinbarung getroffen. Bei Operationen an der Netzhaut, komplizierten Lideingriffen, bei Schieloperationen sowie bei der Behandlung massiver altersabhängiger Sehbehinderung (so genannte Makula-Degeneration) können die Patienten nach der ambulanten Behandlung bereits nach kurzer Zeit wieder in ihr gewohntes privates und berufliches Umfeld zurückkehren. Auch nötige Termine zur ambulanten Nachbetreuung werden bevorzugt vergeben.

Wird nach der Operation eine Versorgung mit Übernachtung gewünscht oder erforderlich, ist die nächtliche Bereitschaft und Betreuung ohne Mehrkosten und ohne Eigenbeteiligung sichergestellt.