BKK.Mein Hausarzt Hessen

Das Hausarztprogramm der VAG Hessen

Die am Vertrag teilnehmenden Betriebskrankenkassen bieten ihren Versicherten in Hessen eine besondere Versorgung beim Hausarzt an:

Das Hausarztprogramm: „BKK.Mein Hausarzt Hessen".

Im Programm „BKK.Mein Hausarzt Hessen" übernehmen die teilnehmenden Hausärzte für ihre Patienten die Funktion des Lotsen in der medizinischen Versorgung. Sie bewerten dabei alle wichtigen Befunde und entwickeln hieraus patientenindividuelle Therapievorschläge. Der Hausarzt veranlasst die fachärztliche (Weiter-) Behandlungen ebenso, wie die Empfehlung notwendiger operativer Eingriffe in ambulanten Einrichtungen oder Kliniken.

Sowohl der Patient als auch der Hausarzt profitieren von „BKK.Mein Hausarzt Hessen“:

  • Der Hausarzt, als die erste Anlaufstelle bei gesundheitlichen Problemen seiner Patienten, ist Koordinator der gesamten ärztlichen Behandlung. Im Hausarztprogramm müssen weniger bürokratische Aufgaben erfüllt werden. Das entlastet die Hausärzte, die dadurch wieder mehr Zeit für ihre Patienten haben.
  • Der Patient erhält eine medizinische Betreuung aus einer Hand, erfährt mehr Qualität in der Behandlung durch zielgerichtete Fortbildungen seines teilnehmenden Hausarztes und profitiert von attraktiven Serviceangeboten wie z.B. Sonderterminsprechstunden und verkürzten Wartezeiten.

TeleArzt

Seit 1. April 2020 bietet „BKK.Mein Hausarzt Hessen“ auch eine telemedizinische Versorgung an - den sogenannten TeleArzt. Bei Bedarf macht eine VERAH® (Versorgungassistentin in der Hausarztpraxis) Hausbesuche bei immobilen Patienten. Die VERAH® ist ausgestattet mit einem TeleArzt-Rucksack. Dieser beinhaltet Messgeräte, Dokumentationshilfen und Videotechnologie, die es der VERAH® ermöglichen die Daten direkt in die Hausarztpraxis zu übertragen. Der Hausarzt kann sich jederzeit per Chat oder Videokonferenz dazu schalten.

Durch „BKK.Mein Hausarzt Hessen“ wird die qualitätsgesicherte hausärztliche Versorgung jetzt und in Zukunft sichergestellt. Die Teilnahme an „BKK.Mein Hausarzt Hessen“ und am TeleArzt ist für Ärzte und Versicherte freiwillig.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre Betriebskrankenkasse.