Radiochirurgische Behandlung (CyberKnife)

Die Betriebskrankenkassen bieten ihren Versicherten in Hessen eine integrierte Versorgung bei Diagnostik, Behandlung und Betreuung von Versicherten mit benignen und malignen Tumorerkrankungen sowie neurofunktionellen Erkrankungen mit Hilfe radiochirurgischer Behandlung (CyberKnife) des Saphir Radiochirurgiezentrums Frankfurt am Main GmbH an.

Tumorerkrankungen sind die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Fortschritte in der Versorgung, Diagnostik und Therapie, die zu einer signifikanten Verbesserung der Überlebensrate und der Lebensqualität führen, sind maßgeblich auf eine interdisziplinäre und multimodale onkologische Therapie zurückzuführen. Dabei ist die Strahlentherapie, neben der Chirurgie und Chemotherapie, eine der drei wichtigsten Säulen der Krebs- bzw. Onkologietherapie.

Durch die radiochirurgische Behandlung mit Hilfe des CyberKnife bzw. GammaKnife Systems erfahren die betroffenen Versicherten ein innovatives, nichtinvasives Therapieverfahren, das neue Behandlungsoptionen in der interdisziplinären Onkologie eröffnet.