BKK Innovationspreis Gesundheit

Der BKK Innovationspreis Gesundheit war eine Auszeichnung für hervorragende und innovative Ansätze auf dem Gebiet der Gesundheitsversorgung und Prävention. Der Förderpreis richtete sich an Studenten und Absolventen deutscher Universitäten und Fachhochschulen. Sie konnten sich mit ihren Abschlussarbeiten und herausragenden Projekten zum jeweiligen Schwerpunktthema bewerben. Voraussetzung war, dass die Arbeiten im Rahmen des Studiums erstellt und idealerweise bereits bewertet wurden. Eine hochkarätige Fachjury aus Wissenschaft, Forschung und Praxis beurteilte die Bewerbungen – prämiert wurden Abhandlungen, die mit hohem Innovationsgrad aktuelle Entwicklungen und Tendenzen im deutschen Gesundheitssystem aufgegriffen und wissenschaftlich einwandfrei belegt haben.

Ziel des BKK Innovationspreises war:
  • die Entwicklung neuer Denkweisen und Handlungsmuster zur Verbesserung der Versorgungsqualität im Gesundheitswesen zu unterstützen,
  • sich mit den erkennbaren wachsenden Problemen durch die gesellschaftlichen Strukturveränderungen auseinanderzusetzen und
  • die Verbindung von Theorie und Praxis zu fördern.


Der BKK Innovationspreis Gesundheit war mit jährlich insgesamt 5.000 EUR dotiert.

Thema

2016 stand der BKK Innovationspreis Gesundheit unter dem Titel: „Armut und Gesundheit“.

Der BKK Innovationspreis Gesundheit wird ab dem Jahr 2017 nicht mehr ausgeschrieben.