Verwaltungsrat des BKK Landesverbandes Süd konstituiert sich

Kornwestheim/Frankfurt, 13. Januar 2014

Fusion der BKK Landesverbände Baden-Württemberg und Hessen nimmt Gestalt an

(BKK LV Süd) – Im Dezember 2013 hatten die BKK Landesverbände Baden-Württemberg und Hessen ihre Fusion und die Gründung des BKK Landesverbandes Süd zum 01.01.2014 beschlossen. Am Donnerstag, 9. Januar 2014 kam nun der Verwaltungsrat zu seiner konstituierenden Sitzung in Mannheim zusammen.

Der je zur Hälfte mit Versicherten- und Arbeitgebervertretern besetzte Verwaltungsrat trifft die strategischen und unternehmenspolitischen Grundsatzentscheidungen und beschließt unter anderem die Satzung sowie den Haushaltsplan.

Vorsitzende des Verwaltungsrates

Aus ihrer Mitte haben die Mitglieder des Verwaltungsrates auf Arbeitgeberseite Dietrich von Reyher, Bosch BKK, und auf Versichertenseite Andreas Strobel, Siemens Betriebskrankenkasse (SBK), zu alternierenden Vorsitzenden des Verwaltungsrates gewählt.

Hauptamtliche Vorstände

Der Vorsitz des hauptamtlichen Vorstandes obliegt Konrad Ehing. Dessen Stellvertretung übernimmt Jürgen Thiesen. Drittes Vorstandsmitglied ist Jacqueline Kühne.

Durch die Fusion wird die Position der Betriebskrankenkassen in regionalen und überregionalen Verhandlungen gestärkt. Hiervon profitieren die Betriebskrankenkassen sowie deren Versicherte in Baden-Württemberg und Hessen. Trotz der mit der Fusion einhergehenden Straffung der Strukturen bleiben für alle landesspezifischen Belange Ansprechpartner an den Standorten Kornwestheim (Baden-Württemberg) und Frankfurt (Hessen) erhalten.