Honorarvertrag Ärzte in Hessen für 2014 geeint

Frankfurt, 30. Juli 2014

Gemeinsame Presseerklärung der Krankenkassenverbände,
der Ersatzkassen und der Kassenärztlichen Vereinigung in Hessen

Die Verbände der Krankenkassen, die Ersatzkassen und die Kassenärztliche Vereinigung in Hessen haben sich in konstruktiven Verhandlungen über die Vergütung der ca. 11.000 Vertragsärzte und Psychotherapeuten für das Jahr 2014 geeinigt.

Die Gesamtvergütung wird sich 2014 auf über 2,5 Milliarden Euro belaufen und beinhaltet damit eine für beide Seiten akzeptable Steigerung. Somit ist die ärztliche Versorgung aller gesetzlich Versicherten in Hessen auch im Jahr 2014 gesichert.

In der Summe ebenfalls enthalten sind 15 Millionen Euro zur Förderung einer einvernehmlich abgestimmten Vielzahl ärztlicher Leistungen, die den Versicherten besonders zu Gute kommen, so z. B. für Haus- und Heimbesuche, die Versorgung chronisch kranker Menschen und die fachärztliche Grundversorgung.

Die Verbände der Krankenkassen, die Ersatzkassen und die Kassenärztliche Vereinigung in Hessen betonten ihre Zufriedenheit über den Verlauf der Verhandlungen, in denen eine Einigung ohne ein langwieriges Verfahren vor dem Schiedsamt erreicht werden konnte.