BKK Innovationspreis Gesundheit verliehen

Frankfurt, 15. Juli 2015

Betriebskrankenkassen prämieren wissenschaftliche Arbeiten zum Thema „Lebensstil und Volkskrankheiten“

(BKK LV Süd) – Neigen Kita-Kinder übergewichtiger Erzieherinnen auch zum Übergewicht? Sind Schüler mit weniger Stress in der Schule engagierter und hilfsbereiter? Und leben Auszubildende der Pflege- und Gesundheitsberufe gesünder? Mit diesen und anderen sehr konkreten Fragen beschäftigen sich die Gewinnerarbeiten des BKK Innovationspreises Gesundheit 2014 „Lebensstil und Volkskrankheiten“. Am Rande des BKK Thementages Prävention wurde dieser Preis der Betriebskrankenkassen (BKK) zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses heute in Frankfurt verliehen. Studenten aus ganz Deutschland konnten sich mit ihren Abschlussarbeiten darum bewerben.

Der erste Preis ging an Dr. Sascha Hoffmann (Universität Mainz) mit seiner Dissertation zum Thema Prävention von Übergewicht bei Kindern. Die Ursache von Übergewicht kann viele Faktoren haben. Besonders unter Forschern, die beim Kampf gegen Übergewicht und Fettleibigkeit auf Bewegung und Ernährung setzen, herrscht Ratlosigkeit ob der Tatsache, dass der Erfolg meist nur zeitlich begrenzt ist. Wie kann also Übergewicht verhindert werden? Dr. Hoffmanns Dissertation betreibt hier Ursachenforschung: Durch welche Einfluss- und Umgebungsfaktoren im Kindesalter wird die Neigung zu Übergewicht angelegt oder überhaupt erst ausgelöst? Durch welche Maßnahmen kann die entsprechende Prägung im Umkehrschluss vermieden werden? 

Gewinner des zweiten und dritten Platzes waren die empirische Bachelorarbeit von Frau Luisa Grützmacher (Universität Potsdam) zu Stress und Schulengagement von Adoleszenten sowie die Masterthesis von Frau Tanja Wirth (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg) mit einer Querschnittuntersuchung zu Gesundheitsverhalten, Gesundheitszustand und Zukunftsperspektiven von Auszubildenden in pflegerischen und sozialen Berufen. Auch diese beiden Arbeiten liefern wertvolle Erkenntnisse und interessante Anregungen.

Der BKK Innovationspreis ist mit insgesamt 5.000 EUR dotiert und wird von einer fachkundigen Jury aus Wissenschaft und Gesundheitspraxis begleitet. Jacqueline Kühne, Vorstand des BKK Landesverbandes Süd, versteht die Preisverleihung als „Plattform für den Wissenstransfer“. Bereits seit 2001 fördern die Betriebskrankenkassen (BKK) mit dem BKK Innovationspreis studentisches Interesse an den Themen des Gesundheits- und des Pflegewesens.

In den anliegenden Abstracts sind die prämierten Arbeiten ausführlicher dargestellt.