Gut versorgt in Baden-Württemberg und Hessen –
Statistiken im Westentaschenformat

Kornwestheim, 18. Mai 2017

BKK Landesverband Süd dokumentiert das Versorgungs- und Leistungsgeschehen

(BKK LV Süd) – Die Gesundheitswirtschaft zählt in Baden-Württemberg und Hessen zu den zentralen Wirtschaftszweigen. Hier arbeiten knapp 1,2 Millionen Menschen und es wird jährlich eine Wertschöpfung von mehr als 66 Milliarden Euro erzielt. Dazu leisten auch die Betriebskrankenkassen einen wichtigen Beitrag, indem sie mit den von ihnen bewirtschafteten Beitragsgeldern – mehr als 7 Mrd. Euro – eine verlässliche und umfassende medizinische Betreuung ihrer Versicherten durch Ärzte, Krankenhäuser, Pflegedienste und weitere Vertragspartner organisieren. Dabei reicht das Leistungsspektrum von der Geburtshilfe bis hin zur Palliativversorgung.

In drei kompakten Broschüren hat der BKK Landesverband Süd vor diesem Hintergrund statistische Daten der betrieblichen Krankenversicherung in Baden-Württemberg und Hessen übersichtlich zusammengestellt. Diese Statistiken im Westentaschenformat verschaffen dem Leser einen aktuellen und auf wesentliche Eckwerte konzentrierten Überblick.

Die Broschüre „Mitgliedskassen“ listet die Kontaktinformationen der 27 Betriebskrankenkassen mit ihren bundesweit mehr als 2,5 Millionen Versicherten auf, deren Interessen vom BKK Landesverband Süd vertreten werden. In den „Zahlen, Daten, Fakten 2016/2017“ finden sich die zusammengefassten Geschäftsergebnisse der Betriebskrankenkassen mit Sitz in Baden-Württemberg und Hessen. Die „Kennzahlen 2016/2017“ bieten schließlich regionale Vergleichsdaten und Übersichten zum Versorgungsgeschehen der betrieblichen Kranken- und Pflegeversicherung in ausgewählten Leistungsbereichen. Hierbei erlaubt eine regionale Trennung auch Rückschlüsse auf landesspezifische Entwicklungen.