Emotionale Konzert-Lesung zum Thema Essstörungen, Schlankheitswahn & Co in Markdorf

Markdorf, 18. September 2019

Im Rahmen der BKK Initiative „bauchgefühl“ fand heute Morgen am Bildungszentrum Markdorf die Konzert-Lesung „Musik trifft Roman: Batomae & Das Mädchen aus der 1. Reihe“ für Schülerinnen und Schüler des örtlichen Gymnasiums statt. Nächste Gelegenheit für alle Interessierten live dabei zu sein, bietet die öffentliche Konzert-Lesung am 19. September 2019 um 18:30 Uhr im Competence Park Friedrichshafen. Der Eintritt ist frei.

„Hey, ich bin Jana und ich bin essgestört“, stellte sich Autorin und Bloggerin Jana Crämer vor. Zusammen mit ihrem besten Freund, dem Musiker Batomae, nahm sie circa 240 Schülerinnen und Schüler mit auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Lachen, Weinen, fassungslos und nachdenklich sein.

Janas Lebensgeschichte berührt. Sie leidet an der Essstörung Binge Eating, eine unkontrollierte Fresssucht. Vor wenigen Jahren wog sie noch über 180 Kilo. Mittlerweile hat sie ihr Gewicht halbiert. Auf der Bühne berichtete Jana schonungslos offen über ihre Heißhungeranfälle, den Ekel vor sich selbst und dem eigenen Körper, aber auch über Freundschaft, die Liebe zur Musik, Glücksgefühle und Mobbing an der Schule. Batomae und seine Band untermalten die Höhen und Tiefen in Janas Leben mit einfühlsamen Liedern. Eindringlich warnte Jana ihre Fans: „Jedem, der sich mit seinem Körpergewicht nicht wohl fühlt, der unter seinem Essverhalten leidet, rate ich, macht keine Crash-Diät, kauft keine überteuerten Abnehmprodukte. Das ist absolut gefährlich. Wendet euch an eure Krankenkasse. Das sind diejenigen, die daran interessiert sind, dass ihr gesund werdet.“

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule, der BKK MTU, der BKK ZF & Partner sowie der BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER freuten sich über begeisterte und ergriffene Jugendliche. Sie sind überzeugt, die Konzert-Lesung hat alle Anwesenden wachgerüttelt. Auch Jürgen Keck MdL, Jugend- und sozialpolitischer Sprecher der FDP, zeigte sich nach der Veranstaltung tief beeindruckt: „Ich wusste zuerst nicht, ist das jetzt ein Theaterstück, eine ausgedachte Geschichte oder eine Info-Veranstaltung? Schnell war klar, da ist nichts geschauspielert, sondern zwei beste Freunde sitzen auf der Bühne und erzählen aus ihrem Leben. Chapeau vor so viel Mut und ungeschönter Ehrlichkeit.“

Den drei Betriebskrankenkassen ist das Kunststück geglückt, eine der seltenen öffentlichen Konzert-Lesungen nach Friedrichshafen zu holen. Alle Interessierten, Eltern, Geschwister und Freunde sind herzlich eingeladen am 19. September 2019 um 18:30 Uhr ins Foyer des Competence Park Friedrichshafen. „Ziel ist es, Essstörungen zu enttabuisieren und insbesondere Jugendliche für den Wert von Freundschaft zu sensibilisieren. Mit der öffentlichen Konzert-Lesung wollen wir zusätzlich Erwachsenen sowie das Umfeld von Betroffenen auf einem emotionalen Weg an das Thema Essstörungen heranführen“, erklärte Ralf Hirmke, stellvertretender Vorstand der BKK MTU.

In der Regel gilt die Konzert-Lesung als Höhepunkt des vorangegangenen BKK-Unterrichtsprogramms „bauchgefühl“ zur Prävention von Essstörungen. Es werden unterschiedliche, altersgerechte Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt. Sie unterstützen Lehrerinnen und Lehrer dabei, das Thema Essstörungen im Unterricht und schulischen Alltag aufzugreifen. „Mit den Konzert-Lesungen wollen wir darüber hinaus ein kritisches Bewusstsein erzeugen gegenüber Schönheitsidealen und Schlankheitswahn. Schülerinnen und Schüler sollen die Möglichkeit bekommen, ihre Fragen zu Essstörungen aus erster Hand von einer Betroffenen beantworten zu lassen“, ergänzte Jacqueline Kühne, Vorstand des BKK Landesverbandes Süd.

In Baden-Württemberg und Hessen werden bereits weitere Konzert-Lesungen von einzelnen Betriebskrankenkassen und Schulen für den Herbst und Winter 2019/2020 geplant.

Sollte eine Schule spontan Interesse an einer Konzert-Lesung mit Jana Crämer und Batomae und/oder der Initiative bauchgefühl bekommen haben, wenden Sie sich bitte an Sarah Heitz vom BKK Landesverband Süd, Telefon: 07154 1316-522, E-Mail: s.heitz@bkk-sued.de.

v.l.n.r.: Jürgen Keck MdL, Ralf Hirmke (BKK MTU), Jana Crämer, Diana Amann (Rektorin Gymnasium Markdorf), Batomae
Foto: BKK Landesverband Süd
Konzert-Lesung „Musik trifft Roman: Batomae & Das Mädchen aus der 1. Reihe“
Foto: BKK Landesverband Süd
Information

„bauchgefühl“ ist eine Initiative der BKK Landesverbände Süd, Bayern und NORDWEST sowie dem BKK Dachverband e.V. Sie wurde 2009 ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es, durch Informationen dem Krankheitsbild Essstörungen vorzubeugen sowie über Beratungs- und Behandlungsangebote für bereits betroffene Jugendliche dem Voranschreiten der Krankheit entgegenzuwirken. Lehrerinnen und Lehrern werden komplette Lehrmaterialien zu den Themen Magersucht, Bulimie sowie Esssucht zur Verfügung gestellt. Detaillierte Informationen zum Unterrichtsprogramm gibt es unter www.bkk-bauchgefuehl.de.

Essstörungen gehören in westlichen Gesellschaften zu den am weitesten verbreiteten psychosomatischen Erkrankungen. Dazu zählen Magersucht (Anorexie), Ess- und Brechsucht (Bulimie), Binge Eating Disorder (Essanfälle ohne Erbrechen) und Fettsucht (Adipositas). Hauptbetroffene sind in der Mehrzahl Mädchen und junge Frauen, aber vermehrt auch junge Männer. Das Robert Koch-Institut konnte im Rahmen der KIGGS-Studie zeigen, dass nahezu jedes dritte Mädchen im Alter von 11 bis 17 Jahren Symptome einer Essstörung aufweist.

Seit 2016 führt Jana Crämer im Rahmen der Initiative „bauchgefühl“ gemeinsam mit dem Musiker David Müller, alias Batomae, Konzertlesungen an Schulen durch. Sie leidet an der Binge-Eating-Störung. Mit ihrem von den Kritikern hoch gelobten Debüt-Roman „Das Mädchen aus der 1. Reihe“ hat Jana Crämer ein Tabu gebrochen und spricht heute, mit etwa 100 Kilogramm weniger, schonungslos offen über ihre Essstörung. Dabei wird sie von zahlreichen Medien begleitet (u.a. RTL, SAT.1, VOX, ZDF). Über 20.000 Fans folgen Jana Crämer auf ihren Social-Media-Kanälen und ihrem Blog Endlich ich. Für ihren Mut in der Kommunikation wurde die Wahl-Berlinerin mit dem Signs- Award18, dem Oscar der Kommunikationsbranche, geehrt und gilt als eine der authentischsten Botschafterinnen für Bodypositivity.

Der BKK Landesverband Süd nimmt die Interessen von 26 Betriebskrankenkassen und deren Pflegekassen mit Sitz in Baden-Württemberg und Hessen wahr. Hinter den Betriebskrankenkassen stehen namhafte und traditionsreiche Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungen. Betriebskrankenkassen bilden neben der Knappschaft die älteste Form der solidarischen Krankenversicherung in der Geschichte Deutschlands. In Baden-Württemberg und Hessen leben 2,3 Mio. Menschen, die bei einer Betriebskrankenkasse versichert sind.