Zulassungsverfahren für Anbieter von Heilmitteln wird vereinheitlicht

Stuttgart, 27. September 2019

Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Heilmittelzulassung Baden-Württemberg im September 2019 gestartet

Gemeinsame Pressemitteilung der Krankenkassen in Baden-Württemberg

Bisher mussten Erbringer von Heilmittelleistungen in Baden-Württemberg ihre Zulassung jeweils bei drei verschiedenen Krankenkassen beantragen. Ab sofort entfällt der dreifache „Verwaltungsakt“ und Heilmittelanbieter müssen nur noch bei einer Stelle den Antrag stellen, wenn sie in Baden-Württemberg eine neue Praxis eröffnen.

Die von allen Krankenkassen in Baden-Württemberg neu gegründete Arbeitsgemeinschaft (ARGE) zur Zulassung und Überprüfung von Heilmittelerbringern betreibt hierfür zwei Geschäftsstellen: Eine ist bei der AOK Baden-Württemberg angesiedelt und für die Regierungsbezirke Freiburg und Tübingen zuständig. Die zweite Geschäftsstelle befindet sich bei der vdek-Landesvertretung Baden-Württemberg und ist für die Regierungsbezirke Stuttgart und Karlsruhe zuständig (Adresse und Kontaktmöglichkeiten siehe unten).

Ab sofort trifft die Arbeitsgemeinschaft die Entscheidungen rund um die Zulassungen für alle Krankenkassen im Land. Heilmittelerbringer müssen sich mit ihrem Anliegen an die jeweils zuständige Geschäftsstelle wenden. Zu den Heilmittelleistungen zählen Physiotherapie, Ergotherapie, Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie, Podologie und Ernährungstherapie.

ARGE Heilmittelzulassung Baden-Württemberg

c/o AOK Baden-Württemberg
Presselstr. 19
70191 Stuttgart
arge_heilmittelzulassung@bw.aok.de
Telefon: 0711 2593 135-0

c/o vdek-Landesvertretung Baden-Württemberg
Christophstraße 7
70178 Stuttgart
baden-wuerttemberg@zulassung-heilmittel.de
Telefon: 0711 23954-0

 

Pressekontakt:

 

  • BKK Landesverband Süd
    Carlos Philipp
    Telefon: 07154 1316-340

  • IKK classic
    Pressestelle Baden-Württemberg, Ludwigsburg
    Bettina Uhrmann
    Telefon: 07161 9777-40014

  • KNAPPSCHAFT
    Regionaldirektion München
    Gisbert Frühauf

    Telefon: 089 38175-405

  • Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau
    Roland Strobel
    Roland.Strobel@svlfg.de

    Telefon: 0561 785-16647