Präsenzveranstaltung mit Livestream am 14. Juli

· Stuttgart

Gesundheitspolitische Veranstaltung 
der B 52-Verbändekooperation Baden-Württemberg 

Krisenfeste Gesellschaft – Impulse für die Gesundheitsversorgung in Baden-Württemberg

In der Corona-Pandemie haben sich Schwächen unseres Gesund-heitssystems offenbart. Wie kann sich das Land Baden-Württemberg besser auf derartige Situationen vorbereiten? Wie kann der Öffentli-che Gesundheitsdienst (ÖGD) als eigenständige Säule der Gesund-heitsversorgung neu justiert und ausgebaut werden?

Mit ihrer gesundheitspolitischen Veranstaltung „Krisenfeste Gesell-schaft – Impulse für die Gesundheitsversorgung in Baden-Württemberg“ am 14. Juli ab 13 Uhr im GENO-Haus in Stuttgart und per Livestream (https://arge-b-52.live/) will die B 52-Verbändekooperation Baden-Württemberg diese und weitere Fragen von verschiedenen Seiten beleuchten. So wird der Minister für Soziales, Gesundheit und Integra-tion, Manne Lucha MdL, auf der Basis der Erkenntnisse aus der Pan-demie skizzieren, welche Rolle der ÖGD künftig im Land übernehmen soll. Der Vorsitzende der Enquetekommission „Krisenfeste Gesell-schaft“ des Landtags, MdL Alexander Salomon, berichtet über erste Ansätze aus der Enquetekommission, wie Gesellschaft und Gesund-heitswesen zukunftsfest gestaltet werden können.

Darüber hinaus zeigen mit Prof. Dr. med. Nicola Buhlinger-Göpfarth, Vorsitzende des Hausärzteverbands Baden-Württemberg, Prof. Dr. med. Mark Dominik Alscher, Medizinischer Geschäftsführer am Ro-bert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart, und Dr. Jörg Blattmann, Geschäftsführer des Gesundheitscampus Bad Säckingen, Akteure aus der ambulanten und stationären Versorgung anhand von Praxisbei-spielen auf, was sie selbst für den notwendigen Strukturwandel im Gesundheitswesen tun können. Die anschließende Podiumsdiskussi-on aller Beteiligten mit Biggi Bender von der B 52-Verbändekooperation beleuchtet die Wechselbeziehungen von Ökolo-gie und Ökonomie auf dem Weg zu einem nachhaltigen und krisen-festen Gesundheitswesen. Die Moderation liegt in den Händen von Dr. Florian Staeck von der Ärzte Zeitung. 

Anmeldung zur Präsenzveranstaltung am 14. Juli ab 13 Uhr im GENO-Haus unter geschaeftsstelle@arge-b52.de. Den Livestream kann man unter https://arge-b-52.live/ verfolgen.

Hintergrund: 

Zur Arbeitsgemeinschaft B 52-Verbändekooperation Baden-Württemberg gehören der BKK Landesverband Süd, die IKK classic, der Verband der Ersatzkassen Baden-Württemberg und die KNAPPSCHAFT. Circa 55 Prozent der Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg vertrauen diesen Krankenkassen und sind bei diesen versichert.

Die vier Krankenkassenarten bilden seit vielen Jahren eine einzigartige Kooperationsgemeinschaft, die es so nur in Baden-Württemberg gibt und die es sich zum Ziel gesetzt hat, gemeinsame Interessen und politische Positionen abzustimmen und dadurch Effizienzsteigerungen, Synergieeffekte und noch mehr Qualität für die Versicherten und Patienten zu erreichen.

Ansprechpartner für die Presse:

BKK Landesverband Süd, Kornwestheim
Carlos Philipp
Telefon: 07154 1316-520

IKK classic
Pressestelle Baden-Württemberg, Göppingen
Bettina Uhrmann
Telefon: 07161 9777 40-014

KNAPPSCHAFT
Regionaldirektion München
Gisbert Frühauf
Telefon: 089 3817 54-05

Verband der Ersatzkassen (vdek)
Landesvertretung Baden-Württemberg, Stuttgart
Frank Winkler
Telefon: 0711 2395-419 

Ansprechpartner

Stabsstelle Politik, Presse, Öffentlichkeitsarbeit
Leiter Verbändekooperation - Geschäftsstelle
Carlos
Philipp
E-MailE-Mail: c.philipp@bkk-sued.de
TelefonTelefon: 07154 1316-520
Fax
Fax: 07154 1316-9520
BKK Landesverband Süd
Stuttgarter Str. 105
70806 Kornwestheim