Anträge zur Förderung des Aufbaus kommunaler Strukturen in der Prävention und Gesundheitsförderung

· Frankfurt

Gemeinsame Pressemitteilung
der Krankenkassen in Hessen

Fristverlängerung bis 30.06.2020

Das GKV-Bündnis für Gesundheit hat die Frist, innerhalb derer Kommunen Förderanträge für den Auf- und Ausbau gesundheitsförderlicher Strukturen stellen können, bis zum 30.06.2020 verlängert. Antragsberechtigte Kommunen können bis zum neuen Stichtag für den Strukturaufbau eine finanzielle Förderung von insgesamt bis zu 210.000 Euro über maximal fünf Jahre beantragen.

Antragsberechtigt sind in Hessen die Landkreise Vogelsbergkreis, Waldeck-Frankenberg und Werra-Meißner-Kreis sowie die beiden kreisfreien Städte Kassel und Offenbach am Main.

„Mit der Fristverlängerung greift das GKV-Bündnis für Gesundheit eine berechtigte Forderung der Kommunen auf. Vielfach wurde darauf hingewiesen, dass die erforderlichen Abstimmungs- und Entscheidungsprozesse auf kommunaler Ebene mehr Zeit in Anspruch nehmen. Um dennoch eine Antragsstellung zu ermöglichen, wurde die Frist daher verlängert. Die Krankenkassen und Ersatzkassen in Hessen hoffen, dass damit möglichst viele antragsberechtigte Kommunen die Fördermöglichkeit nutzen werden“, so Claudia Ackermann, Leiterin der vdek-Landesvertretung, stellvertretend für die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) in Hessen.

Das Förderprogramm wurde Anfang 2019 von der GKV aufgelegt. Für Kommunen, die bereits erste Strukturen aufgebaut haben, bietet es darüber hinaus Fördermöglichkeiten bei der „Zielgruppenspezifischen Projektförderung“. Zentrale Anlaufstelle ist das Programmbüro des GKV-Bündnisses für Gesundheit in Hessen. Es informiert über die Förderkriterien und -bedingungen, hilft interessierten Kommunen bei der Antragsstellung und berät sie auch hinsichtlich weiterer Fördermöglichkeiten.

In Hessen ist das Programmbüro beim Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) angesiedelt:

Programmbüro des GKV-Bündnisses für Gesundheit Hessen
Frau Vanessa Gabrysch
c/o Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Hessen
Walter-Kolb-Straße 9-11
60594 Frankfurt
E-Mail: vanessa.gabrysch@vdek.com
Telefon: 069 / 962168 -74
Fax: 069 / 962168 -70

Alle wichtigen Informationen zu Programmbüro und Förderprogrammen finden interessierte Kommunen auf der Internetseite des GKV-Bündnisses für Gesundheit.

Ansprechpartner

Stabsstelle Politik, Presse, Öffentlichkeitsarbeit
Sarah
Heitz
E-MailE-Mail: s.heitz@bkk-sued.de
TelefonTelefon: 07154 1316-522
Fax
Fax: 07154 1316-9522
BKK Landesverband Süd
Stuttgarter Str. 105
70806 Kornwestheim